Seelsorgliche Begleitung

Seelsorgliche Begleitung in der Altenhilfe

Mitarbeiter präsentiert ihr Projekt zu seelsorgischer Begleitung

Am 15. Juni 2018 hat Frau Alicja Skowasch ihre Ausbildung zur Seelsorglichen Begleiterin in der Altenhilfe erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen der Fortbildung haben die Absolventen ein eigenes Projekt entwickelt und am Schlusstag der Gruppe und den Gästen vorgestellt. Frau Skowasch hat das Thema Gottesdienst mit dementiell veränderten Bewohnern in den Mittelpunkt ihrer Arbeit gerückt. Dabei hat sie herausgefiltert, wie der Umgang mit an Demenz erkrankten Bewohnern gestaltet werden kann. Es geht darum, die Betroffenen anzunehmen, wie sie sich im jeweiligen Augenblick zeigen, ihnen Nähe zu schenken, bei ihnen zu bleiben, zu lachen und zu weinen und letzten Endes ein Zufrieden sein zum Ausdruck zu bringen, dass alle Ängste und Ungewissheiten einschließt. Frau Skowasch hat für ihr Projekt unterschiedliche Gottesdienste entworfen und durchgeführt. Dabei konnten unsere Bewohner ihre alt vertrauten Gebete sprechen und bekannte Lieder singen. Sie hat ihnen vermittelt, wie es sich anfühlt, ein von Gott geliebter Mensch zu sein, indem sie für jeden einzelnen da war und die Bewohner fühlen und schmecken lies wie wunderbar die Schöpfung Gottes für uns Menschen ist.
Wir werden diese Gottesdienste auch weiterhin regelmäßig im Marienheim anbieten. Frau Skowasch ist Ansprechpartnerin für seelsorgliche Fragen der Bewohner, der Angehörigen und der Mitarbeiter.
Wir gratulieren Frau Skowasch aus ganzem Herzen und freuen uns über die neuen Impulse, die sie in die Arbeit des Marienheims einbringt.

Foto © Altenhilfe-Zentrum St. Clemens Münster-Hiltrup gGmbH

Zurück

© 2021 Altenhilfe-Zentrum St. Clemens Münster-Hiltrup gGmbH
Aktuelles
Corona Infos
Facebook
Instagram
Bedienhilfen